Lesen Sie regelmäßig aktuelle Nachrichten und News rund um die Autoverwertung und über gebrauchte Fahrzeugteile ...

Immissionsschutzbeauftragte für Demontagebetriebe

Die Umsetzung der EU-Industrieemissionsrichtlinie im deutschen Recht erfolgte am 02. Mai 2013. Sogleich trat die Frage auf, ob der  Immissionsschutzbeauftragte für Demontagebetriebe bezüglich der Lagerung gefährlicher Abfälle jetzt ggf. erforderlich ist, weil die Schwelle für die Gesamtlagerkapazität von 50 t auf 30 t für Anlagen gemäß 4. BImSchV Nr. 8.9.2 (zeitweilige Lagerung von gefährlichen Abfällen) verringert wurde. Aus unserer Sicht nein, denn Demontagebetriebe werden in der 4. BImSchV der Nr. 8.9.2 zugeordnet und genehmigt!

Der Mythos vom Altöl als Schmiermittel im Schredder ist nicht zutreffend

Die TA Luft nennt Grenzwerte an Emissionen von flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen (VOC), die von Schredderanlagen erfüllt werden müssen, aber teilweise überschritten werden. Die Situation ist europaweit im Focus von Betreibern und Behörden (Recycling Magazin 10/2013).

Als Ursachen von erhöhten Emissionen werden Störstoffe im Input oder die physikalischen Bedingungen im Schredder beschrieben. Störstoffe sind Kunststoffe, Gummi, Fette, Klebstoffe u.a. org. Verbindungen im Mischschrott und auch Öle in Altfahrzeugen. Bei der Erwärmung von Stoffen auf 50 und der partiellen Erhitzung auf bis zu 250 °C in der Rotorkammer werden leichtflüchtige organische Verbindungen freigesetzt.

Vorsorgend kann jeder Demontagebetrieb einen sehr großen Beitrag leisten, indem die Trockenlegung gründlich ausgeführt wird.

Es ist auch bekannt, dass „in Europa die Trockenlegung von Schrottautos und damit die wesentliche Minderungsmaßnahme für Öle, noch unterschiedlich streng gehandhabt“ wird. Wir glauben, dass Deutschland einen höheren Beitrag zur Umweltentlastung leisten würde, wenn Altfahrzeuge in Deutschland qualifiziert in zertifizierten Demontagebetrieben trockengelegt werden würden.

Callparts auf der Verwertertagung in Hohenroda

Wir werden uns mit einem Stand den Besuchern der Tagung präsentieren. Sie werden Informationen über unsere Verwertersoftware Call-IT finden und live einen Blick in den Zentraldatenbestand der Partner im Callparts Gebrauchtteilenetz nehmen können. Wir werden Ihnen gerne die verschiedenen Funktionen des Programms vorstellen. Auf Ihren Besuch und ein nettes Gespräch würden wir uns sehr freuen. Wir sehen uns in Hohenroda, bis bald! Vorab laden wir Sie schon herzlich zu einem Blick in unseren Onlineshop ein.

Formel 1 Wagen von David Coulthard verschrottet

Unser Partner Kiesow Autorecycling durfte ein original Formel 1 Rennauto von David Coulthard aus der Saison 2002 verschrotten.

Ein F1-Rennwagen, ein Bagger und ein 3 Tonnen schweres Gewicht...!!!

P.S: Es war nicht unsere Entscheidung das Auto zu verschrotten - Es wurde uns von McLaren Mercedes so vorgegeben...! Wir durften NICHTS heil lassen... ;((

 

Meteor-Man bei der Autoverwertung in Norderstedt / Hamburg

Das es bei der Autoverwertung nicht immer trocken und langweilig zugehen muß, können Sie in einem Video unseres Partners Kiesow Autorecycling aus Norderstedt sehen:

 

Seiten